Transformation

Vom Jugendlich-Sein zum Erwachsen-Sein
Vom Erwachsen-Sein zum Alt-Sein
Vom Stark-Sein zum Schwach- oder Eingeschränkt-Sein
Vom lebendig sein zum tot sein
Vom scharfen Denken zum chaotischen Fühlen
Von der Handlungskompetenz zur Ohnmacht

Häufig ist Transformation mit Unsicherheit, Angst vor dem Ungewissen und dem Schmerz des Verlierens verbunden. Was hält uns da zuversichtlich, worauf können wir uns verlassen?

Dass die Welt einen Urgrund oder Sinn haben möge, ist ein menschliches Grundbedürfnis. Der Zweifel daran ist aber genau so menschlich. Weder die Philosophie noch die Physik kann eine sichere Antwort geben. Wer mit Glauben gesegnet ist, hat es da ein wenig leichter. Wir können uns auch für das Glauben entscheiden. Beziehungen, die Veränderungen zulassen und aushalten, sind auch sehr hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.